Hönig Hof

Familie Hönig aus Mühlingen


Am besten jeden Tag ein Hönig-Ei – am Sonntag auch mal zwei!


Frische Eier aus artgerechter Tierhaltung

Inmitten grüner Wiesen und einer weiten Landschaft liegt in Mühlingen der Hönig Hof. Hier bewirtschaftet die Familie Hönig mit Leidenschaft und viel Herzblut die „Reißmühle“. Bei der Familie Hönig dreht sich alles um Hühner und Eier und das Wohl der Tiere steht im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. 

„Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an –und handelt. Das hat schon der italienische Dichter Dante Alighieri gesagt und mit seinen Worten trifft er genau unsere Philosophie auf dem Hönig Hof, so Geschäftsführer Christoph Hönig. Und so war es auch der Hönig Hof, der 1994 als einer der ersten Höfe wieder begann, Hühner in Freilandhaltung zu halten.

 

Verschiedene Haltungsformen und
Deutschlands erster Gläserne Hühnerstall

Die Hühner auf dem Hönig Hof leben in Boden- oder in Freilandhaltung.

„Wir sind sehr stolz, dass es mit unserer Transparenz und unserem gläsernen Stall gelungen ist, immer mehr Kunden davon zu überzeugen, Bodensee-Eier aus Freilandhaltung zu kaufen. So können schon heute über zwei Drittel der Hühner auf dem Hönig Hof und den Partnerbetrieben in der so genannten Freilandhaltung leben“, so Christoph Hönig. „Das wesentliche Merkmal der Freilandhaltung besteht dabei darin, dass die Tiere tagsüber uneingeschränkten Zugang zu einer Auslauffläche von vier Quadratmetern pro Huhn haben und so die natürlichen Veränderungen des Wetters, der Tageslänge und den Wechsel der Jahreszeiten erleben.“ Für die Nachtruhe stehen allen Legehennen – ob Freiland- oder Bodenhaltung – erhöhte Sitzstangen in einem geschützten Stall zu Verfügung, die von den Tieren sehr gerne angenommen werden. 


Transparenz und ein offener Dialog mit den Kunden

Auf dem Hönig Hof haben die neugierigen und natürlich auch alle anderen Kunden die Möglichkeit, sich bei einer Hofbesichtigung selbst ein Bild zu machen, wie die Hühner leben und legen. Der gläserne Hühnerstall mit Hühnerlehrpfad, gibt dabei tiefe Einblicke in die moderne Tierhaltung und Christoph Hönig hat selbst bei schwierigen Fragen wie z.B. „Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei“ die passende Antwort parat. Übrigens ist der Hönig Hof auch aktiver Lernort Bauernhof und freut sich auf jede Besuchergruppe vom Kindergarten bis hin zum Rentner-Club.


Das richtige Futter macht‘s 

Das Ei schmeckt nur so gut wie auch das Futter ist. Darauf legen die Hönigs besonderen Wert. Ihre Hühner bekommen nur das Beste vom Besten.

„Das Futter besteht vorwiegend aus Mais, Weizen, Hafer- und Sonnenblumenkernen. Damit erreichen wir eine ausgewogene Fütterung,

die alle wichtigen Nährstoffe enthält, die unsere Tiere brauchen“, so Christoph Hönig. Synthetische Dotterfarbstoffe kommen bei Hönigs aus Überzeugung nicht ins Futter, mehr als 85 % des Futters auf dem Hönig Hof stammen aus regionalem Anbau und sind ohne Gentechnik erzeugt. „Dieses reichhaltige Körnerfutter, in Verbindung mit der Aufnahme von frischen Gräsern und Kräutern von der Wiese, ergeben einen natürlichen Geschmack und eine schöne Dotterfarbe der Eier unserer Freilandhühner“, schwärmt der Unternehmer. „Wir garantieren absolut vollwertige, frische Eier aus artgerechter Tierhaltung aus der Bodensee-Region.“

Mühlingen

Erhältlich in folgenden Märkten

Bermatingen, In der Breite 2

Markdorf, Mangoldstraße

Markdorf, Ravensburger Straße 36

Stockach, Bahnhofstraße

Stockach, Zoznegger Straße 23